Verkehrssicherheitstraining 2017

Verkehrssicherheitstraining 2017

mit Keine Kommentare

Auch in diesem Jahr haben wir das Verkehrs­si­cher­heits­trai­ning in Großbett­lin­gen unter­stützt.
Schnell waren die Teilneh­mer­lis­ten gefüllt und die Kinder kamen voller Eifer zum Veran­stal­tungs­ort. Es ist immer wieder ein Highlight, selbst hinterm Steuer ein kleines Auto sitzen zu können, und selbst­stän­dig fahren zu dürfen. Jedoch gilt auch hier: erst die Theorie, dann die Praxis!
Gemein­sam ging es mit den Verkehrs­trai­nern nach einer Vorstel­lung und Erläu­te­rung über das richti­ge Verhal­ten am und im Parkour. Hier erlern­ten die Kinder ausführ­lich die wichtigs­ten Verkehrs­si­tua­tio­nen sowie die Gebots- und Verbots­zei­chen kennen.
Danach wurden sie in zwei Gruppen einge­teilt und durften nach kurzer Einwei­sung mit den Autos ihre Fahrt starten. Dabei mussten sie sowohl ihr Fahrzeug beherr­schen, als auch die Anfor­de­run­gen des fließen­den Verkehrs beach­ten und den angemes­se­nen Abstand einhal­ten. Somit hatte jedes Kind sein indivi­du­el­les Erfolgs­er­leb­nis!
Auch das heran­fah­ren an die Ampeln oder am Zebrastei­fen ist ein wichti­ger Bestand­teil. Inner­halb jeder Gruppe wurde mehrmals gefah­ren, so dass das bereits gelern­te beim nächs­ten Mal gleich umgesetzt und die Fahrpra­xis verbes­sert werden konnte.
In eigener Verant­wor­tung gleich­zei­tig Gas geben und Lenken und dazu noch die Verkehrs­si­tua­ti­on im Auge zu behal­ten, sich nicht ablen­ken zu lassen, das war eine anspruchs­vol­le Aufga­be, die die Kinder am Ende des Trainings­ta­ges bravou­rös gemeis­tert hatten.